Vermutliche Schussabgabe: WEGA-Einsatz in der City

Ein Anrufer hatte die Polizei alarmiert, nachdem er dachten, einen Schuss gehört zu haben.
Ein Anrufer hatte die Polizei alarmiert, nachdem er dachten, einen Schuss gehört zu haben. ©APA (Symbolbild)
Nachdem es möglicherweise zur Abgabe eines Schusses in der Wiener Innenstadt gekommen war, führte die Sondereinheit WEGA eine Gebäudedurchsuchung durch.

Aufregung in der Wiener City: Weil es zu einer Schussabgabe in der Spiegelgasse gekommen sein soll, rasten die Einsatzkräfte an den Ort des Geschehens. Der gesamte Straßenzug in der Nähe des Stephansplatzes wurde kurzzeitig abgeriegelt, bestätigte Polizeisprecherin Irina Steirer einen Online-Bericht des “Kurier”. Montagabend wurde ein Gebäude von Beamten der WEGA durchsucht.

Zeugen hatten den Schuss gehört und die Einsatzkräfte gerufen. In einem Fenster wurde ein Loch gefunden. Ob tatsächlich geschossen wurde, war Montagabend noch Gegenstand von Ermittlungen, so Steirer.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Vermutliche Schussabgabe: WEGA-Einsatz in der City
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen