Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verletzter Paris freut sich schon auf nächste Saison

Paris braucht viel Geduld
Paris braucht viel Geduld ©APA (AFP)
Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris hat sich nach seiner Kreuzbandriss-Schockdiagnose am Mittwoch an seine Fans gewandt und bereits wieder in die Zukunft geblickt. "Ich habe bis jetzt noch nie eine Verletzung gehabt, die so viel Geduld braucht, aber ich nehme die Herausforderung an und freue mich auf die nächste Saison", schrieb der 30-Jährige in den sozialen Medien.

Aufs und Abs seien Teil des Spiels und unglücklicherweise habe er sich im Training das Kreuzband gerissen. Paris galt als vierfacher Kitzbühelsieger - dreimal in der Abfahrt, einmal im Super-G - für die Speedbewerbe bei den 80. Hahnenkammrennen diese Woche als einer der Topfavoriten.

Im Super-G-Training am Dienstag in Kirchberg passierte das Missgeschick. Der Gewinner der beiden Bormio-Abfahrten in diesem Winter und regierende Super-G-Weltmeister rutschte am Innenski weg und wäre in die Fangzäune gekracht. Dies wollte er verhindern und aufstehen, dabei fing es ihm den Ski und das Band riss.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Verletzter Paris freut sich schon auf nächste Saison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen