Verfolgungsjagd auf der A4: Raser wollte Polizisten rammen

Die Verfolgungsjagd endete in einer Festnahme.
Die Verfolgungsjagd endete in einer Festnahme. ©pixabay.com (Sujet)
Auf der Ostautobahn (A4) wollte sich ein Pkw-Fahrer in der Nacht auf Samstag der Anhaltung entziehen und versuchte, die ihn verfolgenden Einsatzkräfte abzudrängen bzw. zu rammen.

Der Tatverdächtige, von Simmering Richtung A4 unterwegs, wurde schließlich auch dank der Mithilfe eines slowakischen Lenkers angehalten, der das Fahrzeug des Flüchtigen ausbremste. Die Polizisten nahmen den 48-jährige Österreicher fest.

Über 360 Anzeigen bei Verkehrsschwerpunkten in Wien

Zudem hat die Wiener Polizei in der Nacht auf den 18. September 362 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen im Rahmen einer Schwerpunktaktion im gesamten Stadtgebiet gestellt.

Ein Lenker raste mit 186 km/h in einer Tempo-30-Zone. Ihm droht ein Führerscheinentzugsverfahren.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Verfolgungsjagd auf der A4: Raser wollte Polizisten rammen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen