Vereinigte Bühnen Wien erwägen Bau einer neuen Musical-Halle

Am neuen Hauptbahnhof könnte eine Musical-Halle gebaut werden.
Am neuen Hauptbahnhof könnte eine Musical-Halle gebaut werden. ©APA
Das Ronacher und das Raimund Theater seien für Musical-Erfolge, wie es sie in den vergangenen Jahren gab, "zu klein", so Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. Die Vereinigten Bühnen Wien erwägen nun den Bau einer neuen Musical-Halle in Wien.
Musical-Theater am Bahnhof

Die bestehenden Häuser der Vereinigten Bühnen Wien – Das Ronacher und das sanierungsbedürftige Raimund Theater – seien für Erfolge, wie es sie in den vergangenen Jahren gab, “zu klein. Man rechnet also gerade nach, ob es sich lohnen würde, ein völlig neues Haus auf die grüne Wiese zu stellen”, wird Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny im Nachrichtenmagazin “News” zitiert.

Der Plan, nun eine neue Musical-Halle mit 2000 bis 2500 Sitzplätzen zu errichten, sei daher durchaus zu begrüßen, sagt am Mittwoch der Kultursprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Mag. Gerald Ebinger, “dafür würde sich der Hauptbahnhof hervorragend anbieten. Das hätte den Vorteil, dass das neue Stadtviertel auch am Abend mit Kultur und Leben erfüllt wird und sich im Umfeld auch Gastronomie ansiedeln könnte.” Dieser Vorschlag ist im Mai bereits von den Grünen gemacht worden.

Musicals in Wien

Derzeit laufen in Wien folgende Musicals: Im Raimund Theater wird “Elisabeth” und im Ronacher “Natürlich Blond” gezeigt. Ab Februar 2014 läuft im Ronacher “Der Besuch der alten Dame” mit Pia Douwes und Uwe Kröger in den Hauptrollen. Im Raimund Theater wird ab Frühjahr 2014 “Mamma Mia!” gezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vereinigte Bühnen Wien erwägen Bau einer neuen Musical-Halle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen