Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vassilakou erfreut über Einführung der "Öffi-Jobtickets"

Maria Vassilakou ist erfreut über die Einführung des "Öffi-Jobtickets".
Maria Vassilakou ist erfreut über die Einführung des "Öffi-Jobtickets". ©APA
Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou begrüßt die am Freitag bekannt gewordene Einführung eines "Öffi-Jobtickets". Unternehmen können so ihren Mitarbeitern auf freiweilliger Basis zum Beispiel eine Jahreskarte zur Verfügung stellen, ohne dass dafür Lohnsteuer oder Sozialversicherung bezahlt werden muss.

“Das Öffi-Jobticket kann für die Beschäftigten in Wien eine spürbare finanzielle Entlastung bringen. Zusätzlich ist das Öffi-Jobticket ein Anreiz dafür, mit U-Bahn, Bus oder Straßenbahn den Weg in die Arbeit zurückzulegen, mit allen positiven Folgen für die Luftqualität, für die Klimaschutzbilanz der Stadt”, so Vassilakou in einer Aussendung am Freitag.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Vassilakou erfreut über Einführung der "Öffi-Jobtickets"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen