USA-Irak: Keine Waffenexport-Beschränkungen

Ein Jahr nach dem Sturz von Machthaber Saddam Hussein haben die USA ihre langjährigen Beschränkungen für den Waffenexport in den Irak aufgehoben.

Das Außenministerium in Washington teilte am Freitag mit, es habe seine Rüstungsexportregularien dahingehend geändert, dass die neue irakische Armee und Polizei nun mit „tödlichen” Waffen beliefert werden könnten.

Für die Lieferungen ist eine Genehmigung durch US-Präsident George W. Bush erforderlich, der anschließend innerhalb von fünf Tagen den Kongress unterrichten muss. Bereits im vergangenen Jahr hatten die USA ihr Verbot des Exports von „nicht-tödlichem Militärmaterial” in den Irak aufgehoben.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • USA-Irak: Keine Waffenexport-Beschränkungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen