USA dementieren Atom-Verhandlungen mit dem Iran

Die US-Regierung hat einen Bericht der "New York Times" bestritten, wonach Washington und Teheran direkte Gespräche über das iranische Atomprogramm vereinbart haben. Der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates, Tommy Vietor, bezeichnete den Bericht in der Nacht auf Sonntag als "nicht wahr".


Es werde aber mit der sogenannten 5+1-Gruppe (den fünf UNO-Vetomächten USA, China, Russland, Frankreich und Großbritannien sowie Deutschland) weiterhin an einer “diplomatischen Lösung” gearbeitet. Vietor unterstrich, dass die USA dem Iran stets bilaterale Treffen angeboten hätten.

Auch der iranische Präsident Ahmadinejad hatte erst vor kurzem in New York bilaterale Gespräche mit den USA im Atomstreit angeregt. “Der Iran ist bereit, seine negative Haltung gegenüber den USA zu überdenken und die Kontakte zu verbessern”, so Ahmadinejad im Gespräch mit US-amerikanischen Schülern.

Die “New York Times” hatte unter Berufung auf hohe US-Regierungsbeamte berichtet, dass mit iranischen Diplomaten eine Übereinkunft über direkte Gespräche getroffen worden sei. Der Iran wolle aber, dass sie erst nach der US-Präsidentschaftswahl am 6. November begännen, weil er erst sehen wolle, wer sein Verhandlungspartner sein werde. Die Übereinkunft sei das Ergebnis geheimer Verhandlungen von iranischen und US-Diplomaten. Diese Verhandlungen sollen schon seit Anfang der Präsidentschaft Obamas vor rund vier Jahren laufen.

Die US-Regierung habe von Anfang an ihre Bereitschaft zu bilateralen Treffen signalisiert, erklärte Vietor. Zugleich sei es von jeher Washingtons Ziel gewesen, Teheran durch Strafmaßnahmen zur Erfüllung seiner Verpflichtungen zu bringen. Die Iraner müssten sich bewegen. Andernfalls würden sie “weiterhin verheerende Sanktionen und erhöhten Druck” zu erleiden haben.

Der Iran wird verdächtigt, nach Atomwaffen zu streben. Die Führung in Teheran bestreitet das und beharrt auf dem Recht zur friedlichen Nutzung der Atomenergie. Die US-Regierung hat wie Israel einen Militärschlag gegen die iranischen Atomanlagen nicht ausgeschlossen.

  • VIENNA.AT
  • USA dementieren Atom-Verhandlungen mit dem Iran
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen