Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

US-Vizepräsident Cheney beginnt Asienreise

US-Vizepräsident Cheney bricht am Karfreitag zu einer achttägigen Asienreise auf, in deren Verlauf er Japan, China und Südkorea besuchen wird.

Im Mittelpunkt der Gespräche dürfte die Lage im Irak, der Atomstreit mit Nordkorea sowie eine Reihe regionaler Streitpunkte stehen.

Japan und Südkorea sind Verbündete Washingtons im Irak-Krieg und haben dort Soldaten stationiert. Brisanz erhielt die Reise durch die Entführung von drei Japanern im Irak am Donnerstag. Es ist erst die dritte Auslandsreise des allgemein als graue Eminenz charakterisierten Stellvertreters von US-Präsident Bush seit seinem Amtsantritt vor mehr als drei Jahren.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • US-Vizepräsident Cheney beginnt Asienreise
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.