Urteil im Koloini-Prozess in Wien: Sämtliche Angeklagte freigesprochen

Urteil im Koloini-Prozess in Wien: Alle Angeklagten wurden freigesprochen
Urteil im Koloini-Prozess in Wien: Alle Angeklagten wurden freigesprochen ©APA
Franz Koloini, Haiders langjähriger Protokollchef, wurde am Wiener Straflandesgericht freigesprochen. Für das Gericht war der Tatbestand der Geldwäsche erneut nicht erfüllt. Auch alle anderen Angeklagten wurden freigesprochen.
Beweisverfahren abgeschlossen
Einblick in "System Haider"
Freispruch 2011
Urteile werden erwartet

Die Neuauflage des sogenannten Koloini-Prozesses ging am Montag, den 28. Jänner in Wien erneut mit einem Freispruch für alle Angeklagte aus. Im Prozess ging es, nach dem Freispruch von 2011, erneut um die angeblich vom verstorbenen Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider verkauften Staatsbürgerschaften an zwei russische Geschäftsmänner.

Franz Koloini und drei Angeklagte freigesprochen

Wie schon im ersten Rechtsgang sind auch in der vom Wiener Oberlandesgericht (OLG) angeordneten Neuauflage des sogenannten Koloini-Prozesses alle vier Angeklagte freigesprochen worden. Wie Richterin Stefanie Öner nach dreitägiger Verhandlung im Wiener Straflandesgericht feststellte, fanden sich keine Beweise, dass im Zusammenhang mit der angeblich vom verstorbenen Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider forcierten Staatsbürgerschafts-Verleihung an zwei russische Geschäftsmänner diese beiden, ein seit längerem für sie tätiger Anwalt und Haiders langjähriger Protokollchef Franz Koloini ein strafbares Verhalten gesetzt hätten.

Die Freisprüche sind noch nicht rechtskräftig. Oberstaatsanwalt Eberhard Pieber gab vorerst keine Erklärung ab.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Urteil im Koloini-Prozess in Wien: Sämtliche Angeklagte freigesprochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen