Unverzichtbare Hilfe für den Lebensabend in vertrauter Umgebung

4.155 betreute Klienten, über 571.000 Einsatzstunden - das ist die beeindruckende Leistungsbilanz der Mobilen Hilfsdienste in Vorarlberg im Jahr 2011. "Diese Arbeit ist und bleibt ein unverzichtbarer Beitrag, damit auch künftig so viele alte und pflegebedürftige Menschen in unserem Land ihren Lebensabend daheim in vertrauter Umgebung verbringen können", sagte Landesrätin Greti Schmid beim Landestreffen der Mohi-Helferinnen und -Helfer am Freitag, 21. September 2012, in Schwarzenberg.


Diese Bedeutung werde in den kommenden Jahren noch zunehmen, denn der Blick auf die demografische Entwicklung zeige, dass im gesamten Bereich der Altenhilfe der Bedarf langfristig weiter wachsen wird. “Wir haben in der Pflege mit dem Drei-Säulen-Modell – Angehörige, ambulante Dienste und Pflegeheime – ein sehr gutes Fundament geschaffen. Zusätzlich zu den wertvollen ambulanten Diensten müssen jedoch auch neue ambulante Wohn- und Betreuungsformen weiterentwickelt werden”, erklärte Landesrätin Schmid. Ziel sei es jedenfalls, Altenbetreuung und Pflege auch in Zukunft in der gewohnt hohen Qualität anzubieten, um den Menschen in Vorarlberg ein Altern in Würde in vertrauter Umgebung zu ermöglichen.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0244 2012-09-21/17:02

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Unverzichtbare Hilfe für den Lebensabend in vertrauter Umgebung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen