Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfall mit zu starkem E-Scooter: 47-Jährige angezeigt

Der E-Scooter war als Leichtmotorrad einzustufen.
Der E-Scooter war als Leichtmotorrad einzustufen. ©APA
Am Dienstag wurde eine 47-jährige E-Scooterfahrerin in Wien-Hernals von einem Auto angefahren. Weil der Scooter allerdings zu stark war und sie keine Zulassung hatte, wurde die Frau mehrfach angezeigt.

Gestern kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem E-Tretroller und einem PKW. Die Lenkerin des Rollers (47) fuhr über den Leopold-Kunschak-Platz in der Nähe des Friedhofs Wien Hernals und wollte die Kreuzung mit der Alszeile überqueren, wobei sie leicht von einem PKW angefahren und leicht verletzt wurde.

Als die Polizei eintraf und den Unfall aufnahm, stellte sich heraus, dass der E-Tretroller wegen seiner Motorisierung als Leichtmotorrad einzustufen ist und die Zulassung als solches fehlte. Es hagelte etliche Anzeigen gegen die 47-Jährige sowie gegen den Besitzer des E-Scooters.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Unfall mit zu starkem E-Scooter: 47-Jährige angezeigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen