Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfälle in Niederösterreich sorgten für Verkehrsbehinderungen am Montag

Das Winterwetter sorgte für zahlreiche Unfälle am Montag.
Das Winterwetter sorgte für zahlreiche Unfälle am Montag. ©Einsatzdoku
In ganz Ostösterreich hat der neuerliche Wintereinbruch für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auf der A2, der A22 und der S1 gab es mehrere Unfälle, deren Ursache laut ÖAMTC zumeist die den winterlichen Straßenverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit war.
Unfall auf der S1: Sperre
Fahrzeugbergung auf der B54

Wie der ÖAMTC berichtete, forderte ein Unfall auf der A22 (Donauuferautobahn) eine Schwerstverletzte. Die 25-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber C9 ins Wiener Lorenz-Böhler-Krankenhaus geflogen. Die Lenkerin aus dem Bezirk Korneuburg war gegen 6.40 Uhr – von der S1 kommend – bei der Auffahrt Korneuburg West auf die A22 in Richtung Wien ins Schleudern geraten und mit einem Sattelzug kollidiert. In der Folge waren ein weiterer Sattelzug und Pkw in den Zusammenstoß involviert. Die übrigen Beteiligten blieben unverletzt. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Autobahn gesperrt werden. Der Rückstau erreichte eine Länge von über zehn Kilometern – bis Stockerau zurück. Auch auf der S1 kam es zu Stauungen.

Totalsperre der S1 am Montag

Nach Angaben der Asfinag stellte sich auf der S1 (Wiener Außenring-Schnellstraße) gegen 6.00 Uhr im Tunnel Vösendorf in Fahrtrichtung Schwechat ein Lkw quer. Die schwierige Bergung des Schwerfahrzeugs erforderte eine Totalsperre in Fahrtrichtung Schwechat. Nach knapp drei Stunden konnte die S1 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Auch auf der B54 in Schaueregg kam es zu einem Unfall. Der Lenker blieb glücklicherweise unverletzt, sein Fahrzeug musste von der Feuerwehr aus einem Feld geborgen werden.

Schnee in Niederösterreich

Die Neuschneemengen in Niederösterreich beliefen sich am Montag im Industrieviertel auf bis zu zehn Zentimeter, im Weinviertel und im Mostviertel auf jeweils bis zu fünf Zentimeter sowie im Waldviertel auf bis zu vier Zentimeter. Abschnittsweise musste mit Schneeverwehungen gerechnet werden, so der Landespressedienst. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Unfälle in Niederösterreich sorgten für Verkehrsbehinderungen am Montag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen