Umsturz auf vorletzter Tirreno-Etappe: Nibali vorn

Die vorletzte Etappe der Rad-Rundfahrt Tirreno-Adriatico mit 20 steilen Anstiegen hat einen Umsturz im Gesamtklassement gebracht. Christopher Froome verlor das blaue Trikot auf dem 209 km langen Teilstück um Porto Sant'Elpidio an den italienischen Titelverteidiger Vincenzo Nibali, der die Etappe als Zweiter hinter dem Slowaken Peter Sagan und zeitgleich mit dem Spanier Joaquin Rodriguez beendete.


Der in der Schlussphase abgehängte Tour-de-France-Zweite Froome kam 50 Sekunden hinter dem Trio ins Ziel. Im Gesamtklassement hat der Zeitfahr-Olympiabronzemedaillengewinner vor dem abschließenden Einzelzeitfahren über 9,2 km 34 Sekunden Rückstand auf Nibali. Dahinter folgen die Spanier Rodriguez (+ 37 Sek.) und Alberto Contador (48) auf den Rängen drei und vier. Auf dem neuerlich verregneten Tagesabschnitt hatten zahlreiche Fahrer wie der Luxemburger Andy Schleck und Sprint-Ass Mark Cavendish aufgeben müssen.

  • VIENNA.AT
  • Umsturz auf vorletzter Tirreno-Etappe: Nibali vorn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen