Umfrage: Wen würden Sie bei der NÖ-Wahl derzeit wählen?

Wir fragen Sie: Wen würden Sie bei der Landtagswahl in Niederösterreich wählen?
Wir fragen Sie: Wen würden Sie bei der Landtagswahl in Niederösterreich wählen? ©APA
In einer Woche findet in Niederösterreich die Landtagswahl 2018 statt. Doch für wen würden Sie derzeit ihre Stimme abgeben? VIENNA.at fragt nach.
Spitzenkandidaten im Porträt
So wählten die Niederösterreicher 2013
Die letzte Umfrage
Erste Elefantenrunde auf Puls 4
Ziele, Ausgangslage, Chancen

Im Landtag in St. Pölten sind 56 Mandate zu vergeben. Um die Sitze rittern bei der Landtagswahl am 28. Jänner ÖVP, SPÖ, FPÖ und Grüne sowie erstmals die NEOS. Diese fünf Parteien treten landesweit an. Nur in den Wahlkreisen Amstetten, Melk und Mödling kandidiert die Christliche Partei Österreichs (CPÖ), lediglich im Wahlkreis Baden die Liste Wir für Niederösterreich.

Landtagswahl in Niederösterreich am 28. Jänner 2018

1.386.343 Wahlberechtigte (714.021 Frauen, 672.322 Männer) sind in zwei Wochen zum Urnengang aufgerufen, 18.111 weniger als vor fünf Jahren. Die Wahlbeteiligung damals hatte 70,9 Prozent betragen.

Am 3. März 2013 hatte die ÖVP 50,8 Prozent und die SPÖ 21,6 Prozent erreicht. Auf die Liste Frank, die am 28. Jänner nicht mehr kandidiert, waren 9,8, auf die Freiheitlichen 8,2 und auf die Grünen 8,1 Prozent entfallen. Mandate bekam die Volkspartei bei der vorigen Wahl 30, die SPÖ 13, Frank 5 sowie FPÖ und Grüne je 4.

Umfrage: Wen würden Sie bei der NÖ-Wahl derzeit wählen?

Die Volkspartei bei 46 Prozent und einem großen Vorsprung vor den Mitbewerbern sowie deutliche Zugewinne für die FPÖ – das hat eine Umfrage des “market” Instituts im Auftrag des “Standard” vor der niederösterreichischen Landtagswahl am 28. Jänner ergeben. Die SPÖ kommt demnach auf Platz zwei, Grüne und NEOS schaffen den Einzug ins Landhaus.

  • VIENNA.AT
  • Landtagswahl Niederösterreich
  • Umfrage: Wen würden Sie bei der NÖ-Wahl derzeit wählen?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen