Überfall auf Würstelstand in Wien- Alsergrund: Mit Würstelzange verjagt

An einem Würstelstand kam es zu einem Überfall
An einem Würstelstand kam es zu einem Überfall ©APA (Sujet)
An einem Würstelstand in Wien-Alsergrund kam es zu einem nächtlichen Zwischenfall. Ein Mann gab sich zunächst als Kunde aus - anstatt jedoch mit der bestellten Wurst seinen Hunger zu stillen, richtete er unvermittelt eine Pistole auf den Würstelstandler. Dieser ließ sich jedoch nicht ins Bockshorn jagen.

In der Nacht auf Mittwoch gegen 3 Uhr Früh bestellte ein bislang unbekannter Mann bei einem Würstelstand in der Währinger Straße am Alsergrund einen Hot Dog. Noch bevor er die heiße Wurst erhalten hatte und seinen Hunger stillen konnte, zückte er jedoch eine Faustfeuerwaffe.

Verhinderter Würstelstand-Überfall in Alsergrund

Der Unbekannte richtete die Pistole auf den Angestellten und rief “Überfall”. Der 52-jährige Würstelstandler reagierte jedoch geistesgegenwärtig und schlug dem Aggressor mit der Würstelzange auf den Lauf der Waffe.

Daraufhin flüchtete der verhinderte Räuber unverrichteter Dinge vom Schauplatz des Geschehens. Eine Sofortfahndung verlief ergebnislos. Bei dem Vorfall in Alsergrund wurde niemand verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Überfall auf Würstelstand in Wien- Alsergrund: Mit Würstelzange verjagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen