Überraschende Niederlage

Die VEU hat am Freitag gegen Olimpija Laibach überraschend mit 2:5 verloren. [27.11.99]

Die VEU Feldkirch hat am Freitag das Auftaktmatch des Halbfinalturniers im Eishockey-Continentalcup in Biasca gegen Olimpija Laibach überraschend mit 2:5 verloren.

Damit haben die Aufstiegshoffnungen der Vorarlberger, die Laibach in der IEL heuer 6:4 und 10:0 besiegt hatten, bereits im ersten Spiel einen empfindlichen Dämpfer erlitten. Nur der Sieger des Viererturniers ist nämlich beim Finale in Berlin dabei, und mit dem HC Reims und vor allem Gastgeber Ambri-Piotta warten noch zwei harte Gegner auf die VEU.

Die Feldkircher, die ohne Goalie Mark McArthur, Verteidiger Evan Marble sowie die beiden Stürmer Kevin Miehm und Rick Nasheim spielten, verzeichneten gegen Laibach einen guten Start und gingen bereits in der zweiten Minute durch Mark Szücs in Führung. Auch der Ausgleich durch Taylor (28.) wurde schnell weggesteckt, denn in der 33. Minute besorgte Chris Belanger das 2:1. Zuvor hatte VEU-Goalie Patrick Schneider einen Penalty von Kelly Glowa pariert (29.).

Doch in der Folge gingen die Vorarlberger regelrecht ein. Vnuk und Glowa erhöhten noch vor dem zweiten Wechsel auf 3:2 für die Slowenen. Im Schlussdrittel krönte Glowa, der bei den ersten beiden Toren den entscheidenen Pass gegeben hatte, schließlich seine Leistung mit dem 4:2 (47.). Den Endstand besorgte Kontrec, als Goalie Schneider einem sechsten Feldspieler Platz gemacht hatte, mit einem Schuss ins leere Tor.

Mehr Sport

(Bild: VN)

  • VIENNA.AT
  • Sport VOL.AT
  • Überraschende Niederlage
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.