Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

U6-Station Josefstädter Straße ab Ende April teilgesperrt

Wiener U6-Station Josefstädter Straße wird ab Ende April teilgesperrt
Wiener U6-Station Josefstädter Straße wird ab Ende April teilgesperrt ©Wiener Linien/Johannes Zinner
Die Temperaturen steigen langsam und mit der warmen Jahreszeit nehmen auch die Bauarbeiten in Wien zu. Ab Ende April wird die U6-Station Josefstädter Straße teilgesperrt.
Bilder der Teilsperre
Fassade wird erneuert
Renovierung kostet mehr
Josefstädter Straße gesperrt

Neben der Sanierungsoffensive am Wiener Gürtel, bei welchen sich die Autofahrer auf Verzögerungen im Straßenverkehr einstellen müssen, wird nun auch von den U6-Fahrern etwas Geduld verlangt. Zwar freut sich der Großteil von Wien schon auf die wärmere Jahreszeit, aber damit beginnt in der Hauptstadt auch wieder Bauarbeiten quer durch die Stadt.

Zahlreiche Fahrgäste der U6 werden ab Ende April stärkere Nerven brauchen, wenn die Station Josefstädter Straße, die seit Juli 2011 saniert wird, teilgesperrt werden muss.

U6-Station Josefstädter Straße ab Ende April teilgesperrt

Konkret bedeutet dies, dass die Bahnsteige abwechselnd für jeweils vier Wochen für Passagiere nicht benützbar sind und somit die Züge in der entsprechenden Fahrtrichtung nicht stehen bleiben. Das sei nötig, um die letzten Sanierungsetappen erledigen zu können, teilte Wiener-Linien-Sprecher Dominik Gries.

Die Teilsperre der Haltestelle beginnt am 29. April und betrifft vorerst alle U6-Züge Richtung Floridsdorf. Sie werden bis einschließlich 24. Mai nicht in der Station Josefstädter Straße halten. Das selbe gilt dann zwischen 27. Mai und 14. Juni für die Züge Richtung Siebenhirten. Danach wird die Station wieder regulär eingehalten. Betroffen sein werden von den Bahnsteigsperren rund 20.000 Öffi-Fahrer, die laut Wiener Linien die Haltestelle täglich benutzen. Aushänge, Durchsagen und Info-Personal sollen für einen möglichst reibungslosen Ablauf sorgen.

Bauarbeiten bei der Station Josefstädter Straße

Die Verkehrsbetriebe begründen die Maßnahme mit aufwendigen Bodenarbeiten an den Bahnsteigen. Zuerst muss der derzeit aufgebrachte, provisorische Gussasphalt entfernt werden, anschließend erfolgt die Neuverfliesung. Rund 600 Quadratmeter Bodenfläche werden originalgetreu nach den Plänen von Otto Wagner wiederhergestellt. Da die 110 Jahre alte Station denkmalgeschützt ist, wird auch das Denkmalamt den Handwerkern auf die Finger schauen.

Während der Arbeiten können die Bahnsteige nicht betreten werden, das Aus- und Einsteigen ist somit für den betreffenden Zeitraum unmöglich. Ein eingleisiger Betrieb, bei dem die Züge beider Richtungen an jeweils einem Bahnsteig halten könnten, sei aufgrund des dichten Intervalls nicht machbar, versicherte Gries.

Bauarbeiten bald abgeschlossen

Die Station Josefstädter Straße hat die Geduld der U6-Benützer in der jüngeren Vergangenheit des öfteren auf die Probe gestellt. Da sich die projektierte Gesamtsanierung des historischen Bauwerks als komplizierter denn angenommen herausgestellt hatte, musste im Sommer 2011 sogar ein Teilstück der U-Bahn-Linie – konkret der Abschnitt zwischen Westbahnhof und Alser Straße – für mehrere Wochen gesperrt werden. Nach Wiederaufnahme des Fahrbetriebs in diesem Bereich blieben die Züge wegen Renovierungsarbeiten trotzdem bis Ende November 2011 nicht in der Josefstädter Straße stehen.

Die Wiener Linien versprechen nun, dass die Großsanierung am Otto-Wagner-Bau mit Herbst endgültig abgeschlossen sein wird. Neben der Neuverfliesung stehen etwa noch kleinere Erledigungen an Außen- und Innenfassade an. Insgesamt kosten die Bauarbeiten der Stadt Wien rund zehn Millionen Euro.

(Red./APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • U6-Station Josefstädter Straße ab Ende April teilgesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen