U6-Station Burggasse ab 1. Juli wegen Renovierung gesperrt

Über den Sommer wird die Station Burggasse renoviert.
Über den Sommer wird die Station Burggasse renoviert. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner
Vom 1. Juli bis zum 1. September wird auf der Linie die Station Burggasse je Fahrtrichtung für etwa vier Wochen gesperrt. Grund sind Sanierungs- und Renovierungsarbeiten am Stationsgebäude. Eine von vielen Maßnahmen der Wiener Linien, die über den Sommer durchgeführt werden.
Sperre auf Währinger Straße
Tickets werden teurer
Infos zu Sommerfahrplänen
Neue Routen der City-Busse

Über den Sommer tut sich vieles bei den Wiener Linien: Am 1. Juli werden die Ticketpreise erhöht, die Intervalle werden über die Sommerferien verändert und die Citybus-Linien fahren auf neuen Strecken. Außerdem kommt es zu zahlreichen baulichen Maßnahmen: Auf der Währinger Straße werden neue Straßenbahngleise verlegt, es kommt zu Arbeiten am Rennweg und auf der Radezkybrücke. Zudem werden die letzten Vorbereitungen zur Verlängerung der Linie 26 getroffen.

Ersatzverkehr auf der Währinger Straße

Das wohl größte der genannten Vorhaben ist die Gleiserneuerung auf der Währinger Straße. Insgesamt fünf Straßenbahnlinien sind davon betroffen und werden vorübergehend eingestellt. Mehr Informationen zum Schienenersatzverkehr der Wiener Linien finden Sie hier.

U6-Station Burggasse gesperrt

Vom 1. Juli bis 28. Juli wird die Station Burggasse in Fahrtrichtung Floridsdorf nicht eingehalten, da das denkmalgeschützte Stationsgebäude erneuert wird. Vom 29. Juli bis 1. September wird die Station in Fahrtrichtung nicht eingehalten, weil der Bahnsteig aufgrund der Sanierungsarbeiten gesperrt wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • U6-Station Burggasse ab 1. Juli wegen Renovierung gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen