U4: Zwei schadhafte Züge sorgen am Mittwoch in Wien für Verzögerungen

Zwei schadhafte Züge sorgten für Verspätungen.
Zwei schadhafte Züge sorgten für Verspätungen. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner
Gleich zwei schadhafte Züge gab es am Mittwochmorgen auf der Wiener U-Bahnlinie U4. Einer davon musste langsam durch mehrere Stationen fahren, um eingezogen zu werden - entsprechend kam es zu längeren Wartezeiten, da die normalen Intervalle erst wieder hergestellt werden mussten.
Von U4 eingeklemmt
Junge Frau schwer verletzt

Wie Wiener Linien Sprecherin Anna-Maria Reich auf Anfrage von VIENNA.AT berichtete, kam es in Fahrtrichtung Hütteldorf dazu, dass ein schadhafter Zug eingezogen werden musste. Dieser sei langsam rausgefahren, was laut Reich dazu führte, dass Fahrgäste länger warten mussten.

Schadhafte Züge auf Linie U4

Dieser Zug war aber nicht der erste am Mittwoch, denn bereits zuvor war ein zweiter Zug eingezogen worden. Auch wenn in solchen Fällen mit Hochdruck daran gearbeitet werde, dass sich die Intervalle normalisieren, muss am frühen Mittwochvormittag noch mit Verzögerungen gerechnet werden.

Infos zur geplanten Modernisierung der U4 finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • U4: Zwei schadhafte Züge sorgen am Mittwoch in Wien für Verzögerungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen