Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

U3 - Neubaugasse: 46-Jähriger wollte Touristen vor einfahrende U-Bahn stoßen

Am Mittwochabend versuchte ein 46-Jähriger einen russischen Touristen vor eine U-Bahn zu stoßen.
Am Mittwochabend versuchte ein 46-Jähriger einen russischen Touristen vor eine U-Bahn zu stoßen. ©Wiener Linien/Johannes Zinner
Am Mittwochabend wurde ein russischer Tourist in der U3-Station Neubaugasse von einem 46-Jährigen beinahe vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen. Der Beschuldigte befindet sich in Haft.

Gegen 20.50 Uhr stand der russische Tourist mit seiner Familie, die gerade einen Urlaub in Wien verbringt, am Bahnsteig der U3-Station Neubaugasse und wartete auf die U-Bahn. Aus noch ungeklärten Gründen versuchte der 46-jährige Beschuldigte Boyyamo H. den 29-Jährigen vor einen einfahrenden U-Bahnzug zu stoßen. Nur mit Glück konnte der taumelnde Tourist das Gleichgewicht wieder erlangen.

Der Tatverdächtige versuchte nach dem Stoß zu flüchten, konnte jedoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 46-Jährige befindet sich derzeit in Haft.

Erst im Vorjahr kam es auf der U-Bahnlinie U2 zu einem ähnlichen Vorfall. Der 51 Jahre alter Elektriker, der am 5. Jänner 2013 knapp vor Mitternacht eine 36-jährige Kenianerin nach rassistischen Beschimpfungen in der U-Bahnstation Taborstraße auf die U-Bahn-Geleise gestoßen hatte, wurde  im Wiener Straflandesgericht zu einem Jahr bedingter Haft verurteilt.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • U3 - Neubaugasse: 46-Jähriger wollte Touristen vor einfahrende U-Bahn stoßen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen