Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tunesischer Präsidentschaftskandidat kommt aus Haft frei

Wenige Tage vor der Stichwahl soll Karoui entlassen werden
Wenige Tage vor der Stichwahl soll Karoui entlassen werden ©(AFP/Archiv)
Wenige Tage vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Tunesien ist der seit August inhaftierte Kandidat Nabil Karoui wieder auf freiem Fuß. Ein Gericht ordnete am Mittwoch seine Freilassung an, wie es aus Kreisen seines Wahlkampfteams hieß. Noch am Abend verließ Karoui das Gefängnis.

Sein Anwalt sagte, das Gericht habe die Beschwerde gegen die Haft akzeptiert. Karouis Anhänger feierten die Freilassung. Der Medienunternehmer war wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung und Geldwäsche festgenommen worden.

Karoui war mit 15,6 Prozent der Stimmen knapp hinter dem Verfassungsrechtler Kais Saied (18,4 Prozent) in die Stichwahl eingezogen. Diese ist für Sonntag angesetzt. Karoui sieht seine Inhaftierung politisch motiviert und forderte eine Verschiebung der Abstimmung. Der Einzug der beiden Außenseiter in die Stichwahl war eine herbe Niederlage für die etablierten Parteien in Tunesien.

Am vergangenen Wochenende war Karouis neugegründete Partei "Kalb Tounes" (Herz Tunesiens) bei der Parlamentswahl nach ersten Prognosen auf den zweiten Platz gekommen. Tunesien steht eine schwierige Regierungsbildung bevor.

(APA/ag.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Tunesischer Präsidentschaftskandidat kommt aus Haft frei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen