TU Wien: Gebäude-Teil wegen etwaigem Bauschaden gesperrt

Ein Teil der TU Wien wurde wegen etwaigem Bauschaden gesperrt
Ein Teil der TU Wien wurde wegen etwaigem Bauschaden gesperrt ©APA (Sujet)
Am Mittwochabend ist ein Teil der Wiener Technischen Universität (TU) wegen eines etwaigen Bauschadens gesperrt worden. Angrenzende Straßen wurden für die behördliche Überprüfung ebenfalls gesperrt.

Eine Entscheidung darüber, ob das Gebäude wieder freigegeben wird, soll laut Wiener Berufsfeuerwehr noch am Abend erfolgen. Betroffen waren Teile der Rückseite der TU Ecke Paniglgasse/Karlsgasse. Da sich auf diesem Areal derzeit mehrere Baustellen befinden, waren auch keine Studenten anwesend.

Die Feuerwehr hat im betroffenen Teil des Gebäudes der Wiener TU Absicherungsmaßnahmen im Kellerbereich durchgeführt. Nachdem Stahlstützen zwischen den Wänden eingespannt worden waren, konnten die Sperren der angrenzenden Straßen wieder aufgehoben werden.

Gegen 22.00 Uhr waren die Arbeiten der Feuerwehr beendet, hieß es seitens der Berufsfeuerwehr Wien gegenüber der APA. “Das Gebäude ist wieder in einem sicheren Zustand”, sagte ein Sprecher. Die darüber gelegenen Hörsäle bleiben gesperrt, das Gebäude darf aber grundsätzlich betreten werden. Bereits am Donnerstag soll eine Baufirma mit der endgültigen Behebung der Schäden beginnen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • TU Wien: Gebäude-Teil wegen etwaigem Bauschaden gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen