TU "Wien" bald in Tulln?

&copy APA
&copy APA
Die Technische Universität (TU) Wien überlegt die Übersiedlung von zwei Fakultäten nach Tulln. Grund ist unter anderem der schlechte Zustand des Gebäudes der Technischen Chemie am Getreidemarkt.

Betroffen sind laut „Kurier“ (Samstag-Ausgabe) die Technische Chemie sowie die Elektrotechnik. Aus der TU hieß es, dass eine Übersiedlung nach Tulln „nur ein Angebot ist, das wir prüfen“. Man sei „sicher nicht handelseins“.

Das Angebot beinhaltet die Errichtung eines Neubaus in Tulln, die Finanzierung würde über das Technopol-Programm erfolgen. Widerstand gegen eine mögliche Übersiedlung kommt von der Hochschülerschaft, die wegen des nötigen Pendelns einen starken Studentenschwund befürchtet.

Laut „Kurier“ sind sich das Land Niederösterreich und die Dekane der Fakultäten bereits einig. TU-Sprecher Werner Sommer betonte gegenüber der APA, dass eine Entscheidung darüber allerdings eine Sache der Uni-Leitung sei, die darüber hinaus dem Universitätsrat vorgelegt werden müsste. Von Einigkeit könne daher keine Rede sein.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • TU "Wien" bald in Tulln?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.