Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trotz Steigerung verlor SSK Feldkirch

Sparkasse SSK Feldkirch mousste sich in der Women Volley League bei Tabellennachbar VC Tirol mit 0:3 geschlagen geben. Der blum VBC Höchst zeigt in der 2. Bundesliga West eine klare Aufwärtstendenz.

Trotz der 14. Niederlage ortete Coach Roland Schuh eine klare Steigerung gegenüber den vorangegangenen Partien. “Nach zwei Trainings fehlt verständlicherweise noch die Abstimmung. Trotzdem haben unsere beiden Neuzugänge gezeigt, dass sie eine klare Verstärkung sind”, so Schuh. Die beiden US-Amerikanerinnen Britney Hurst und Aspen McPartland verbuchten gemeinsam 18 Punkte und bewiesen nicht nur einmal ihre Qualitäten. Bei den Montfortstädtern hat man aber nicht erst seit den Abgängen von Kaisa Kannuksela und Lene Christiansen bzw. der Verpflichtung der beiden US-Collegegirls die Weichen in Blickrichtung Play-off gestellt. “Spätestens im Dezember war uns klar, dass wir aufgrund von Verletzungen mit den vorderen Plätzen in der Tabelle nichts zu tun haben werden. Deshalb haben wir uns neu orientiert und versuchen, noch das Beste aus einer bislang verkorksten Saison zu machen”, so Obmann Hans-Peter Schuler.

Neben der ersten Mannschaft läuft es derzeit auch im Damen II nicht so, wie man sich das vorgestellt hat. Zuletzt gab es für die Mädels von Nicki Neururer Niederlagen in Linz und Pregarten. Mit 16 Niederlagen aus 16 Spielen wurde der Grunddurchgang der 2. Bundesliga West als Schlusslicht beendet.

Starkes Finish von Höchst
Die Volleyballerinnen des blum VBC Höchst zeigen im Verlauf der 2. Bundesliga West eine klare Aufwärtstendenz. Mit den Erfolgen in Linz (3:1) bzw. Pregarten (3:0) konnte sich das Team von Coach Markus Schneider in der Tabelle noch auf Rang vier verbessern. “Hätten wir zu Beginn der Saison so gespielt wie zuletzt, wäre die Play-off-Teilnahme keine Frage gewesen”, so Schneider. In den Ende Februar beginnenden Kampf um den Klassenerhalt starten die Höchsterinnen mit 15 Bonuspunkten.

Rückschlag für VCW-Herren
Überraschende Niederlage für die Herren des VC Wolfurt in der 2. Bundesliga West. Durch die 2:3-Niederlage gegen Verfolger SG Schwert-Perg wurden wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt “verschenkt”. Zufrieden war Manager Walter Geissler mit dem Debüt des Briten Chris Hay, der als Libero eine solide Leistung zeigte.

VC Tirol – Sparkasse SSK Feldkirch: 3:0 (23, 22, 23)
Punkte Feldkirch: Winkler 17, Hurst 10, Horvath 9, McPartland 8, Lehmann 3, Bigger, Kalkan, Virr je 1

2. Bundesliga West Damen:
Union Linz – blum VBC Höchst: 1:3 (7, -13, -12, -3)
Topscorerinnen Höchst: T. Schneider 17, Wildauer, Chukwuma je 12, Hämmerle 11

ASKÖ Pregarten – blum VBC Höchst: 0:3 (-5, -10, -17)
Topscorerinnen Höchst: Chukwuma 18, A. Schneider, Wildauer, T. Schneider je 8

2. Bundesliga West Herren:
VC Wolfurt – SG Schwert-Perg: 2:3 (-21, 28, 23, -24, -11)
Topscorer Wolfurt: Prattes 25, Winder 17, Köb, Meier je 16

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Trotz Steigerung verlor SSK Feldkirch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.