Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tropennächte in Wien: Rekord könnte wackeln

Schon zum 16. Mal in Folge fiel das Termometer in der Wiener Innenstadt nicht unter 20 Grad.
Schon zum 16. Mal in Folge fiel das Termometer in der Wiener Innenstadt nicht unter 20 Grad. ©APA/HANS PUNZ
Die Wiener Innenstadt verzeichnete in der Nacht auf heute die 16. Tropennacht in Folge. Der Rekord liegt bei 18 Tropennächte aus dem Jahr 1994.

Nicht weniger als 17 heimische Messstationen haben neuerlich Tropennächte verzeichnet, in denen die Temperatur auch in Abwesenheit der Sonne nicht unter 20 Grad Celsius fiel. Am heißesten war es laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in der Nacht auf Mittwoch wieder in Bad Deutsch-Altenburg, wo 22,7 Grad gemessen wurden.

Platz zwei an Wiener Innenstadt

Platz zwei ging neuerlich an die Wiener Innenstadt mit exakt 22 Grad und der bereits 16. Tropennacht in Serie. Damit bleibt die City auf Rekordkurs: Die längste ununterbrochene Reihe in Österreich stammt aus dem Sommer 1994 von der nicht mehr existenten Wetterstation in der Wiener Währinger Straße mit 18 Tropennächten. Dieser Bestwert wird in der Inneren Stadt ziemlich sicher erreicht, aber nicht übertroffen, so die ZAMG. In der Nacht auf Samstag könnte die Nachttemperatur nämlich knapp unter 20 Grad sinken und die Serie beenden.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Tropennächte in Wien: Rekord könnte wackeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen