Trickdiebstahl – Verdächtiger festgenommen

Seit zumindest Ende 2007 gab sich ein vorerst unbekannter Mann bei Senioren als Mitarbeiter der Pensionsversicherungsanstalt aus. Er sprach immer unangekündigt vor, wobei ihm seine Opfer aufgrund seines seriösen Auftretens Einlass in ihre Wohnungen gewährten.

Dort kontrollierte er unter anderem die Medikationen oder die Pflegegeldeinstufungen der Opfer. Entweder schlug er ihnen die sofortige Anschaffung einer Notfallsuhr oder auch angeblich notwendige Installationen (Haltegriffe in WC, Bad, etc) vor. Dafür kassierte er auch sofort eine meist geringe Anzahlung (ca. 40 – 80 Euro), womit er sich Kenntnis über Geldversteckte seiner Opfer verschaffte. Zumeist unter dem Vorwand ein Glas Wasser zu benötigen, lockte er in seine Opfer in die Küche und stahl währenddessen Bargeld und auch Schmuck.

Die umfassenden Ermittlungen des Landeskriminalamtes Außenstelle Süd führten zur Ausforschung des 51-jährigen Verdächtigen Siegfried K und in weiterer Folge am 18. Dezember 2008 zu seiner Festnahme. Der Mann wurde mit Hilfe der Fahndungsgruppe in einem Hotel in Wien angetroffen und auf Grund eines bestehenden Haftbefehls festgenommen.

 

 

Allfällige Opfer bzw. Zeugen derartiger Vorfälle werden gebeten, sich an das Landeskriminalamt Außenstelle Süd, unter der Tel.Nr. 01/31310 DW 57230 oder an den Journaldienst unter der DW 57800 zu wenden.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Trickdiebstahl – Verdächtiger festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen