Trackshittaz: Die erste Probe in Baku

In baku setzen die Trackshittaz bei ihren neuen Cyberdindl-Kostümen auf LED-Technologie.
In baku setzen die Trackshittaz bei ihren neuen Cyberdindl-Kostümen auf LED-Technologie. ©ORF/ Thomas Ramstorfer
Endlich lüftet sich das Geheimnis um die Trackshittaz-Show beim Song Contest. Nachdem der Einsatz von Schwarzlicht aus technischen Gründen nicht möglich war, musste ein neues Konzept entwickelt werden. Am Montag haben die Trackshittaz in Baku ihre erste Probe absolviert und sind - trotz technischer Probleme- zufrieden mit ihrer Performance.
Bilder von der ersten Probe
Abflug nach Baku
Mit dem Traktor zum Song Contest
Show braucht neues Konzept
Alles zum Song Contest 2012

“Mit unserer Leistung sind wir zufrieden, jetzt kennen wir auch die Dimensionen der Bühne und können uns bis zur nächsten Probe darauf einstellen.”, hieß es am Montagabend. Insgesamt viermal performten sie während der Probe am 14. Mai ihren Song “Woki mit deim Popo”, mit dem sie am 22. Mai beim ersten Semifinale in der Crystal Hall in Baku an den Start gehen. Auf der Bühne werden Lukas Plöchl und Manuel Hoffelner von den Tänzerinnen Marie-Therese Leopoldsberger, Bianca Borghesi und Cornelia Aitzetmüller unterstützt.

Trackshittaz setzen in Baku auf LED statt Schwarzlicht

Einzig die neue Technik bereitete während der Performance noch Probleme: Der geplante LED-Effekt konnte aufgrund eines kurzfristig aufgetretenen technischen Problems noch nicht ausprobiert werden. ORF-Redaktionsleiter Stefan Zechner: “Die Choreographie hat schon sehr gut gepasst, einzig mit dem LED-Effekt hatten wir ein technisches Problem. Da wir aber einen auf diesem Gebiet sehr erfahrenen Techniker mit in der Delegation haben, bin ich mir sicher, dass unsere Kostüme bei der zweiten Probe am Freitag dann auch tatsächlich strahlen werden.”

Designt wurden die Kostüme von der Kärntnerin Birgit Mörtl. “Wir haben bei den Kleidern versucht, eine Kombination aus Hightech und österreichischer Kultur zu erschaffen – entstanden sind sozusagen Cyber-Dirndln. Wichtig war uns, dass die Outfits zu den Burschen passen, und die Trackshittaz vereinen ja österreichische Kultur und Partysound.”, so erklärt Mörtl das neue Konzept. 

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Trackshittaz: Die erste Probe in Baku
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen