Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tourismus geht neue Wege

Fast genau ein Jahr ist der neue Leiter von Schruns Tschagguns Tourismus Christian Schindler im Amt. Die Mängel liegen klar im Unterhaltungsbereich für die Jugend.

Eine Situationsanalyse von Schruns als Tourismusort hat er bereits ausgearbeitet. Die neue geschaffene Einrichtung Schruns Tschagguns Tourismus funktioniert bestens. In Punkto Organisation, Zusammenarbeit und Finanzen ist das ganze Unternehmen sehr erfolgreich“, zieht Direktor Christian Schindler positive Bilanz. Einziger Kritikpunkt sei, dass noch zu wenig von der Arbeit nach außen zu sehen sei. Doch auch daran arbeite man. Für die Zukunft ist Schindler die Erstellung des Leitbildes ein wichtiges Anliegen. „In Zusammenarbeit mit Robert Wildhaber, er ist der Präsident des Beirates des STT, wollen wir bis April ein Leitbild erstellen“, so Schindler.

Studien zur Ist-Situation liegen bereits vor und zeigen auch klar die Mängel im Unterhaltungs- und öffentlichen Wellnessbereich auf. „Wir wollen hier in der Region einen Dynamisierungsprozess starten. In den vergangenen 15 bis 20 Jahren hat man sehr viel verpasst“, betont Schindler. Wichtig ist dem Touristiker nicht unrealisierbaren Visionen nachzuhängen. „Durch die Umsetzung verschiedener Konzepte hoffe ich Vertrauen der Tourismusverantwortlichen zu gewinnen.“

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Tourismus geht neue Wege
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.