Tote im Strandbad Alte Donau

Bademeister fand im Strandbad Alte Donau Montag Früh eine tote Frau, die im Wasser trieb - laut Notarzt war die Frau bereits zwölf Stunden zuvor gestorben - wahrscheinlich handelte es sich um Unfall.

Riesenschreck für den Bademeister des Strandbades „Alte Donau“ in Wien-Donaustadt: Der Angestellte fand Montag früh eine tote Frau im Wasser treibend. Ein Notarzt stellte fest, dass die Frau bereits zwölf Stunden zuvor gestorben sein musste. Laut Polizei dürfte es sich um einen Unfall handeln, Anzeichen für Fremdverschulden konnte nicht festgestellt werden.


Die Identität war zunächst ungeklärt. Bei der Toten handelt es sich um eine etwa 30-jährige Frau. Sie war 1,65 Meter groß und hatte blondes Haar. Die Leiche war mit einer grauen Hose und weißem T-Shirt bekleidet. Unter dem Bauchnabel hatte die Frau eine Vogeltätowierung.

  • Serie tödlicher Badeunfälle
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Tote im Strandbad Alte Donau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen