Töchterle über Burgstaller-Vorstoß erfreut

Wissenschaftsminister Töchterle (ÖVP) hat sich über den neuerlichen Vorstoß von Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SPÖ) für die Einführung von Studiengebühren erfreut gezeigt. Die Bundes-SPÖ sei bisher zu keinen inhaltlichen Gesprächen bereit gewesen, er hoffe daher, dass Burgstaller innerparteilich überzeugen könne.


“Die besseren Argumente hat sie jedenfalls auf ihrer Seite”, so Töchterle in einer Stellungnahme gegenüber der APA am Sonntag. Studienbeiträge Hand in Hand mit einem Stipendiensystem seien sozial gerecht. Niemand solle aus finanziellen Gründen am Studium gehindert werden.

  • VIENNA.AT
  • Töchterle über Burgstaller-Vorstoß erfreut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen