Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tipps zum Schutz vor Taschendieben

Wie bei den meisten Großveranstaltungen ist auch bei den Veranstaltungen der UEFA EURO 2008 zu erwarten, dass sich Taschen – und Trickdiebe unter die Besucher mischen.

Die Wiener Polizei warnt in diesem Zusammenhang insbesondere vor Taschendieben. Diese stehlen meist im Schutz von Menschenmengen oder Gedränge Brieftaschen, Geldbörsen und Handys aus Handtaschen oder aus der Bekleidung. Taschendiebe beobachten ihre Opfer und gehen meist in Teams arbeitsteilig vor.

Tipps um den Tätern das Leben schwer zu machen:
• Nehmen sie möglichst wenige Wertgegenstände mit.

• Tragen Sie Ihre Brieftaschen möglichst dicht am Körper.

• Verwenden Sie verdeckt zu tragende Brusttaschen oder andere Behältnisse

• Verwahren Sie Ihren Geldbeutel nicht in der Gesäßtasche auf.

• Verwahren Sie Ihr Geld, EC-Karte bzw. Papiere in der Innentasche der Kleidung, wenn möglich dicht am Körper, auf.

• Tragen Sie Ihre Tasche bzw. Rucksack auf der Körpervorderseite.

• Behalten Sie Ihre Tasche bzw. Rucksack immer bei sich und lassen Sie ihn nicht aus den Augen.

• Beobachten Sie im Gedränge ihre Umgebung genau, Täter suchen jene Personen als Opfer, die nicht auf die Umgebung achten, die deutlich unaufmerksam sind.

• Besonders bei anderen Tätigkeiten, wie dem Kauf von Getränken oder Essen hat man oft die Hände nicht frei, das wäre ein günstiger Zeitpunkt für die Täter.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tipps zum Schutz vor Taschendieben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen