Tiberius lässt die Puppen tanzen

Charity-Ausstellung
Charity-Ausstellung ©Martin Siebenbrunner
Von 5. November bis 2. Dezember 2009 findet im Showroom 53 (Währingerstrasse 53, 1090 Wien) die Charity-Ausstellung "puppet and puppeteer – Chroniken einer Gesellschaft“ initiiert von Tiberius, dem Modelabel, statt.
Tiberius-Charity Ausstellung 09
Fotos der Tiberius Lederkollektion

Wie jedes Jahr ruft das Modelabel Tiberius anlässlich seines Geburtstages zu einem soziokulturellen Dialog auf. 2009 lassen Marcos Valenzuela und Karl Ammerer die Puppen tanzen und stellen die provokante Frage in den Raum: Zwingt uns die Gesellschaft nicht alle in die Rolle der Marionetten auf der Bühne des Lebens?

„puppet and puppeteer“

In 6 Folgen spielen Puppen – natürlich ultimativ in Tiberius gestylt – nach ihrem eigenen Gesetz. Ihre Geschichten wurden von sechs Top-Fotografen in einer Serie von je 5 Bildern festgehalten. Diese und ein exklusives Fotobuch sind im Zuge des Charity-Projekts käuflich erwerbbar. Der Erwerb ist nicht nur das Postulat für eine offene Welt, vor allem bedeutet er direkte Unterstützung jener, die besonders harten Rahmenbedingungen ausgesetzt sind. Dank “Doctors for Disabled“ und Ihrem Beitrag bekommen diese Menschen neue Hoffnung, ihrem Schicksal Paroli zu bieten. Alle Beteiligten stellten ihre Leistungen für diesen Zweck gratis zur Verfügung.

Doctors for Disabled ist eine gemeinnützige Organisation rund um eine Gruppe erfahrener österreichischer Ärzte, die ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre Zeit ehrenamtlich und unentgeltlich zur Verfügung stellen, um nachhaltige medizinische Entwicklungsprojekte durchzuführen.

Nähere Informationen zu Tiberius und dem Event gibt es unter: http://www.tiberius.at

  • VIENNA.AT
  • Acom Service Events
  • Tiberius lässt die Puppen tanzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen