Thalheim: Mann geriert bei Sägearbeiten mit Hand in Holzförderband

Ein Arbeiter aus Thalheim trennte sich bei Sägearbeiten einen Finger ab
Ein Arbeiter aus Thalheim trennte sich bei Sägearbeiten einen Finger ab ©Paulwip / pixelio.de
In Thalheim in der Steiermark geriet ein 50-jähriger Arbeiter bei Sägearbeiten mit seiner linken Hand in ein Holzförderband und verlor dabei einen Finger.

Am Montag, dem 21. Mai 2012 geriet in Thalheim im Bezirk Murtal  ein Sägearbeiter mit der linken Hand in ein Holzförderband. Dabei wurde ihm ein Finger abgetrennt.

Arbeiter in Thalheim trennte sich Finger ab

Gegen 20:15 war ein 50-jähriger Sägearbeiter aus dem Bezirk Murtal in einem Sägewerk an einer Besäummaschine tätig. Im Laufe der Zeit sammelten sich am Ausgang der Maschine Sägespäne und Holzteile an. Als der Arbeiter die Abfallprodukte bei laufender Maschine entfernen wollte, geriet er mit der linken Hand zwischen die Antriebskette, wodurch ihm ein Finger zur Gänze abgetrennt wurde. Der Verletzte begab sich daraufhin zu seinen Kollegen in einer Nebenhalle, die sofort Erste Hilfe leisteten und die Rettung verständigten.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte ins LKH Judenburg überstellt. Der amputierte Finger konnte nach intensiver Suche der Polizeibeamten im Abfall aufgefunden werden, die ihn sofort ins Krankenhaus brachten. Jetzt erholt sich der Arbeiter im Krankenhaus.

(Red./Polizei)

  • VIENNA.AT
  • Steiermark
  • Thalheim: Mann geriert bei Sägearbeiten mit Hand in Holzförderband
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen