Taschendiebstahl

©© BPD-Wien
Seit ca. einem Jahr werden im Bereich Wien vorwiegend ältere Damen, die sich in oder vor Einkaufsmärkten aufhalten, von einem Taschendieb bestohlen.

Der Dieb eignet sich die Geldbörsen der Frauen an und behebt anschließend mit deren Bankomatkarten Geld. Der bisher in sechs Fällen bekannt gewordene Schaden beträgt ca. 6.000 €.

Die bei den Bankomatbehebungen entstandenen Lichtbilder weisen darauf hin, dass es sich bei dem Mann um ein und dieselbe Person handeln dürfte.

Allfällige weitere Opfer werden gebeten, sich an die Diebstahlsgruppe des Kriminalkommissariates Süd unter der Tel.Nr. 31310 DW 57230 oder 57231 oder an den Journaldienst unter der DW 57800 zu wenden, allfällige Hinweise, die zur Ausforschung und Feststellung des Aufenthaltsortes des Verdächtigen führen können, werden ebenfalls dorthin erbeten.

Für allfällige Rückfragen steht Obstlt. Norbert Janitsch unter der DW 57200 zur Verfügung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Taschendiebstahl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen