Suche nach verwirrter Person legte Zugverkehr zwischen Wien-Meidling und Tullnerfeld lahm

Pendler, die Dienstagfrüh mit dem Zug von NÖ nach Wien fahren wollten, hatten Pech: Es kam zu Verspätungen.
Pendler, die Dienstagfrüh mit dem Zug von NÖ nach Wien fahren wollten, hatten Pech: Es kam zu Verspätungen. ©APA (Sujet)
Wegen der Suche nach einer verwirrten Person auf der Westbahnstrecke, wurde der Zugverkehr Dienstagfrüh zwischen den Bahnhöfen Wien-Meidling und Tullnerfeld vorübergehend eingestellt. Es kam zu Verzögerungen.

Im Bereich Tullnerfeld in Niederösterreich suchte man nach der verwirrten Person. Der Zugverkehr zwischen Tullnerfeld und Wien-Meidling wurde von 7.35 und 9 Uhr eingestellt, bestätigte ÖBB-Sprecher Roman Hahslinger. Demnach gab es Verspätungen, aber keine Ausfälle. Wie viele Züge betroffen waren, war noch unklar. Die gesuchte Person wurde schließlich in einem Waggon gefunden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Suche nach verwirrter Person legte Zugverkehr zwischen Wien-Meidling und Tullnerfeld lahm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen