Suche nach vermisster Frau in Edlitzbach ist weiter in Gang

Die Suchaktion nach der seit Mittwoch vermissten Frau aus Edlitz (Bezirk Neunkirchen) ist am Donnerstag um 7.00 Uhr wieder aufgenommen worden. Nach Angaben des NÖ Landesfeuerwehrkommandos standen zehn Feuerwehren mit 110 Mitgliedern im Einsatz. Die 35-Jährige dürfte in den Hochwasser führenden Edlitzbach gestürzt sein, am Abend wurde ihre Regenjacke im Wasser gefunden.

Nun wurde die Suche auf die weiter flussabwärts liegende Schwarza im Bezirk Wiener Neustadt ausgedehnt. Die Pitten mündet in Haderswörth bei Bad Erlach in die Schwarza.

Nachdem Edlitzbach, Pitten und Schwarza noch immer Hochwasser führen und die Sichtbedingungen äußerst eingeschränkt seien, versuche die Feuerwehr, Kajakfahrer zu organisieren. Ein Einsatz mit Feuerwehrzillen sei derzeit aufgrund der hohen Fließgeschwindigkeit der Bäche und Flüsse (13 Kubikmeter pro Sekunde) unmöglich. Wegen des herrschenden Nebels sei mit einem Einsatz des Polizeihubschraubers erst ab Mittag zu rechnen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Suche nach vermisster Frau in Edlitzbach ist weiter in Gang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen