Suche nach vermisstem Wiener in Oberösterreich fortgesetzt

Die Suchaktion nach einem Wiener Pensionisten, der seit Mittwochabend im Gebiet um Bad Ischl (Bezirk Gmunden) vermisst wird, ist am Freitag fortgesetzt werden.

┬äDie Chance, ihn lebend zu finden, ist relativ gering┬ô, sagte Siegfried Passek von der Bergrettung im Gespr├Ąch mit der APA. Der 76-j├Ąhrige Mann ist schwer zuckerkrank und befand sich auf Kur im Salzkammergut.

Der Pensionist, der als erfahrener Bergsteiger gilt, war am Mittwoch von einer Wanderung nicht zur├╝ckkehrt. Die Kuranstalt in Bad Ischl alarmierte daraufhin die Einsatzkr├Ąfte. Der Wiener wurde noch in der Nacht und am Donnerstag von dutzenden Personen gesucht, allerdings ohne Erfolg.

An der Aktion am Freitag waren zehn Mitglieder der Bergrettung, zwei Alpinpolizisten und mehrere Beamte in Streifenwagen beteiligt. Auch ein Hubschrauber des Innenministeriums wurde eingesetzt. Man werde den ganzen Tag suchen, k├╝ndigte Passek an.

Der Vermisste ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter gro├č und zirka 80 Kilo schwer. Er hat eine Glatze und eine sportliche Statur. Als er zuletzt gesehen wurde, trug der Mann Wanderbekleidung: eine dunkelblaue Hose mit gr├╝nem Besatz im Kniebereich, ein T-Shirt und vermutlich eine dunkelgraue Jacke. Er hatte einen roten Rucksack und Skist├Âcke bei sich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Suche nach vermisstem Wiener in Oberösterreich fortgesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Versto├č gegen Nutzungsbedingungen
    • Pers├Ânliche Daten ver├Âffentlicht
    Noch 1000 Zeichen