Suche nach Sex-Attentäter am Wiener Reumannplatz

Opfer von Vergewaltigungsversuchen wurden im vergangenen Dezember drei Frauen im Bereich Reumannplatz in Wien-Favoriten.
Sie waren jeweils in den frühen Morgenstunden nach dem Verlassen der U-Bahn-Station attackiert worden. “Das erfolgte mit einiger Gewalt. Eine Frau wurde erheblich verletzt und beraubt. Der Täter erbeutete 100 Euro und das Handy”, erklärte ein Kriminalist vom Landeskriminalamt Wien (Außenstelle Süd) am Montag.

Der Täter hatte seine Opfer im Nahbereich der U-Bahn-Station auf dem Nachhauseweg verfolgt. Er dürfte sich immer wieder dort aufhalten oder im Umfeld wohnen. Nach den ziemlich genauen Personenbeschreibungen der Opfer und einer Zeugin wurden zwei Phantombilder erstellt. Der Mann dürfte 25 bis 30 Jahre alt sein, er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat blondes, kurzes Haar und wies einen “Dreitagesbart” auf. Seine Deutsch- und Englischkenntnisse sind schlecht, wie sich aus den Aussagen ergab (Hinweise an die Außenstelle Süd des Landeskriminalamtes Tel. 01-313-10-57800).

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Suche nach Sex-Attentäter am Wiener Reumannplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen