Stricken für Obdachlose in Wien: Die Strickaktion "Hans im Glück"

Stricken für Obdachlose: Die Hans im Glück Aktion
Stricken für Obdachlose: Die Hans im Glück Aktion ©DPA (Sujet)
Zahlreiche Menschen müssen in Wien täglich im Freien schlafen. Die Aktion "Hans im Glück" ruft alle Strickfans der Stadt auf, den Betroffenen mit Selbstgemachtem zu helfen. Wir haben alle Informationen zur Hilfsaktion.
Strickkurse im Laniato in Wien
Urban Knitting in Wien
Polizei vertrieb Obdachlose
Das Kälte-Telefon

In Österreich sind rund eine Million Österreicher armutsgefährdet. Zahlreiche Menschen müssen auf der Straße leben. In Wien schlafen, nach Schätzungen der Caritas, täglich einige hundert Obdachlose im Freien. Die Betroffenen werden dabei immer jünger. Die Gründe für die Zunahme bei den jüngeren Obdachlosen sind dabei unterschiedlich.

Obdachlose in Wien

Zum einen sinkt der familiäre Rückhalt, zum anderen wird auch die Frage der Ausbildung immer wichtiger. Der Zugang zum Arbeitsmarkt erfordert immer mehr Qualifikationen. Wer nicht über diese verfügt, hat es schwer, zu einer leistbaren Wohnung zu kommen. Schwer einzuschätzen ist generell die Zahl der betroffenen Frauen.

Über 3000 Wohnungen an rund 400 Standorten in Wien werden für Obdachlose angeboten. Dieses Angebot wird pro Jahr von über 5000 Menschen in Anspruch genommen. Zur Zeit sind die Angebote in der Stadt ausgelastet.

Um das Leid der Betroffenen etwas zu mildern, wurde eine Aktion ins Leben gerufen, bei der Liebhaber des Strickens angesprochen werden. Die Aktion “Hans im Glück” ruft alle Wiener dazu auf, für Obdachlose zu stricken.

Stricken für Obdachlose: Die Hans im Glück Aktion

Die “Hans im Glück” Aktion richtet sich an Strickende der Stadt. All jene, die das Handwerk verstehen und obdachlosen Menschen etwas Wärme in der kalten Jahreszeit schenken möchten, können mitmachen. Regeln gibt es dabei keine – einfach Wolle kaufen, Schals, Socken, Hauben oder Handschuhe stricken und versenden. Wichtig dabei ist nur, dass die Wolle waschbar und strapazierfähig ist und nicht kratzen sollte. Das Endprodukt sollte alltagstauglich sein. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. 

Danach kann die Strickware mit dem Vermerk “Strickaktion Hans im Glück” an die angegebene Adresse der ausgewählten Organisation geschickt oder direkt vorbei gebracht werden. Die teilnehmenden Organisationen geben die Beiträge dann direkt an jene Menschen, die diese dringend benötigen, ab.

Diese Wollhändler machen mit

Bei der Strickaktion nehmen einige Wollgeschäfte in Wien teil, die zudem Prozente auf gekaufte Ware anbieten. Hier ein Überblick und die Adressen über alle teilnehmenden Händler.

Laniato – Das Wiener Wollcafé

Adresse: Beatrixgasse 4, 1030 Wien

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10:00-13:00 Uhr 14:00-18:00 Uhr Samstag: 9:30-17:00 Uhr

Für jede Haube, die im Laniato für “Hans im Glück” abgegeben wird, gibt es minus 10 Prozent auf die Wolle für die nächste Haube. Laniato übergibt die Stricksachen dann an Vinzirast.

Strickwerk

Adresse: Mariahilfer Straße 45/48, 1060 Wien

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10:30 – 18:00 und Samstag, 10:30 – 17:00

Strickwerk bietet 5 Prozent Rabatt auf den Wolleinkauf und stellt alle fertigen Strickwaren, die für die Aktion abgegeben werden, selbst zu.

Wollsalon sunshine loop

Adresse: Schliessmanngasse 11,1130 Wien

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 14:00 – 19:00 und Freitag 11:00 bis 19:00.

Alle, die an dieser Aktion teilnehmen, und im Wollsalon sunhine loop einkaufen, bekommen bei Einkauf 5 Prozent Rabatt auf die Wolle. Alle gestrickten Werke werden vom Salon weitergeleitet.

Viele nette Sachen

Adresse: Schrotzbergstraße 2 (Hinweis: bei TS-Installationen), 1020 Wien

Öffnungszeiten: Online-Shop www.vielenettessachen.at

Telefon: 0664 5043168

Die Wolle (Minus 5 Prozent Glücks-Rabatt) gibt es bei Viele nette Sachen. Alle gestrickten und gehäkelten Waren werden entgegen genommen und an “Hans im Glück” weitergeleitet.
(NTA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Stricken für Obdachlose in Wien: Die Strickaktion "Hans im Glück"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen