Streit esaklierte - ein Mann schwerverletzt

&copy Bilderbox Symbolfoto
&copy Bilderbox Symbolfoto
Ein Wiener ist nach einem Streit mit einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden. Das Duo wurde zuerst aus einem Lokal geworfen, dann eskalierte die Situation auf der Straße.

Der 31-Jährige aus Favoriten und der 29-Jährige waren – offenbar in alkoholisiertem Zustand – um 2.15 Uhr in einem Beisl in der Ungargasse in Landstraße mit anderen Gästen und dem Koch des Lokals in Streit geraten. Das Duo wurde hinausgeworfen, hieß es von der Polizei.


Faustschlag ins Gesicht

Der Währinger soll dadurch erst richtig in Rage geraten sein und beschädigte mit einem Fußtritt er die Eingangstür. Sein Bekannter versetzte ihn daraufhin einen Faustschlag ins Gesicht – mit fatalen Folgen.

Der 29-Jährige ging nach dem Faustschlag zu Boden und schlug mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt auf, hieß es. Der 31-Jährige stieg jedoch nur in ein Taxi und fuhr davon, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der 29-Jährige erlitt laut Polizei ein Schädel-Hirn-Trauma. Seinen Bekannten wurde unterdessen festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Streit esaklierte - ein Mann schwerverletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen