Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Steyr: Kinder und Mutter bei Matratzenbrand unverletzt

Die gesamte Familie blieb bei dem Brand unverletzt.
Die gesamte Familie blieb bei dem Brand unverletzt. ©Bilderbox/Symbolbild
Eine Nachttischlampe verursachte Freitagnacht in Steyr einen Wohnungsbrand. Die beiden Kinder und die Mutter blieben glücklicherweise unverletzt, so die oberösterreichische Polizei in einer Pressemeldung.

Kurz vor Mitternacht bemerkte die 39-jährige Mutter Brandgeruch im Kinderzimmer. Dort hatte eine Nachttischlampe, die auf einer Matratze lag, bereits ein Loch hinein gebrannt. Sie brachte die Matratze ins Badezimmer und löschte diese in der Badewanne.

Badezimmer in Flammen

Ihre beiden jüngeren Kinder – die 10-jährige Tochter und ihr einjähriger Sohn – schliefen zu dieser Zeit im Wohnzimmer und im Schlafzimmer. Dann holte die Mutter ihre älteste Tochter von der Arbeit in Steyr ab. Gleich nachdem sie heimgekehrt war, wollte sie nach der Matratze im Badezimmer sehen. Als sie die Türe öffnete, schlugen ihr bereits Flammen entgegen.

35 Feuerwehrler in Steyr im Einsatz

Geistesgegenwärtig schloss die 39-Jährige die Tür zum Brandherd und weckte die ein- und zehn Jahre alten Kinder. Die alarmierte Feuerwehr konnte mit 35 Mann Besatzung den Brand löschen. Die Höhe des Sachschadens war nicht bekannt. Die Familie konnte unverletzt aus der brennenden Wohnung flüchten, berichtete die Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich
  • Steyr: Kinder und Mutter bei Matratzenbrand unverletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen