Sternsinger werden 60 Jahre alt: Dreikönigsaktion hilft Notleidenden

Hilfe für Notleidende - Sternsinger zum 60. Mal unterwegs
Hilfe für Notleidende - Sternsinger zum 60. Mal unterwegs ©APA/DPA/Karl-Josef Hildenbrand
Die Sternsinger werden heuer 60 Jahre alt. Im Winter 1954/55 verkündeten Caspar, Melchior und Balthasar erstmals die Friedensbotschaft und sammelten Spenden für Notleidende in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Im ersten Winter wurden umgerechnet 3.080 Euro gesammelt. Insgesamt wurden seither rund 350 Millionen Euro ersungen. Damit unterstützte die Aktion rund 500 Partnerprojekte in den Ländern des Südens.

Heiligen drei Könige-Aktion seit 60 Jahren

Die Dreikönigsaktion war in den 60 Jahren ihres Bestehens an zahlreichen Meilensteinen der österreichischen Entwicklungshilfe beteiligt. So wurde 1968 der Österreichische Entwicklungsdienst (ÖED) unter Mithilfe der Aktion gegründet. Ebenso waren die Sternsinger an der Aktion “Jute statt Plastik” 1977 und der Gründung von Fairtrade 1993 beteiligt. 2001 erhielt die Dreikönigsaktion das Spendengütesiegel.

Mit dem von den Sternsingern gesammelten Geld werden zum Beispiel Mädchen in Nairobi unterstützt, die sonst auf der Straße leben müssten. Sie bekommen Essen, einen Platz zum Schlafen und berufliche Ausbildung.

Hilfe für Notleidende

Bei einem anderen Projekt im nepalesischen Dolakha werden Bauern unterstützt, die mit neuen Methoden für Ackerbau und Viehzucht ihre Ernährungs- und Einkommenssituation verbessern. In Labrea in Brasilien hilft die Dreikönigsaktion indigenen Völkern, ihre Ansprüche auf ihr Land rechtlich durchzusetzen. Dazu kommen medizinische Betreuung und Bildungsangebote.

Rund einer Million Menschen halfen die jährlich rund 85.000 Sternsinger.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sternsinger werden 60 Jahre alt: Dreikönigsaktion hilft Notleidenden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen