Staus wegen Ferien-Messe und Vienna Autoshow befürchtet

Der ÖAMTC rät, öffentlich zu den Messen anzureisen.
Der ÖAMTC rät, öffentlich zu den Messen anzureisen. ©APA (Symbolbild)
Mit der Ferien-Messe Wien und der Vienna Autoshow finden in dieser Woche gleich zwei bei den Besuchern sehr beliebte Messen statt. Der ÖAMTC rechnet mit Staus und knappen Parkplätzen.
Infos zur Ferien-Messe
Infos zur Vienna Autoshow

Von Donnerstag, 16. Jänner, bis Sonntag, 19. Jänner, rechnet der ÖAMTC mit starkem Ansturm zum Messezentrum Wien im Prater. Grund sind die Vienna Autoshow und die Ferien-Messe Wien.

Zufahrtsrouten zur Messe Wien

Über folgende Strecken gelangen Sie zur Messe Wien – hier muss mit verstärktem Verkehrsaufkommen und Staus gerechnet werden:

  • Südost Tangente (A23) – Handelskai – Meiereistraße – Vorgartenstraße – Trabrennstraße
  • Handelskai – Machstraße – Ausstellungsstraße
  • Praterstern – Ausstellungsstraße – Perspektivstraße
  • Nicht am Samstag/Sonntag: Schüttelstraße (Stadionbrücke) – Stadionallee – Meiereistraße

Wo kann man parken?

Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten gibt es laut ÖAMTC im Parkhaus A / Max-Koppe-Gasse und im Parkhaus D / Trabrennstraße. Weitere Abstellplätze finden Autofahrer auf dem Parkplatz A / Perspektivstraße.

Hinweis: Donnerstag und Freitag besteht in weiten Teilen des 2. Bezirks – etwa auch in der Südportalstraße – eine Kurzparkzone von 9 bis 22 Uhr. Es wird geraten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahnlinie U2) anzureisen.

Hier finden Sie Infos zur Vienna Autoshow.

Hier finden Sie Infos zur Ferien-Messe Wien.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Staus wegen Ferien-Messe und Vienna Autoshow befürchtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen