Stadthallenbad in Wien: "Abriss ist kein Thema"

Noch gibt es keinen neuen Eröffnungstermin für das Stadthallenbad.
Noch gibt es keinen neuen Eröffnungstermin für das Stadthallenbad. ©APA
Abriss sei im Fall des Wiener Stadthallenbades "kein Thema", so die Wien Holding. Nach der Sanierung undichte Becken wurden bereits wieder neu verschweißt und werden derzeit etappenweise mit Wasser befüllt. Das "Stadthallenbad wird fertig gebaut" wird in einer Aussendung bekräftigt. Einen Termin für die Eröffnung gibt es allerdings noch immer nicht.
Sanierung soll heuer beendet werden
Herabfallende Fliesen im Bad
Sanierung kostet 17 Millionen
Im Stadthallenbad

Sämtliche Schweißnähte der Schwimmbecken werden mit endoskopischen Spezialgeräten durch den TÜV kontrolliert und schadhafte Stellen sofort dokumentiert, hieß es. Gleich danach verschweiße der zuständige Bäderbauer die Nähte neu. Jede neu geschweißte Stelle wird dann laut Wien Holding nochmals vom TÜV sofort überprüft. “Das Wiener Stadthallenbad wird fertig gebaut, Abriss ist kein Thema”, erklärte am Mittwoch die Wien Holding. “Das würde bei einem Gebäude, das unter Denkmalschutz steht und dessen Statik und Tragsicherheit völlig in Ordnung sind, auch keinen Sinn machen. Die Arbeiten zur Fertigstellung wurden nach der Beweissicherung in nahezu allen Bereichen bereits wieder aufgenommen”, so die Wien Holding.

Sind Becken im Stadthallenbad dicht?

Beim Trainingsbecken und beim Lehrschwimmbecken sind diese Arbeiten bereits abgeschlossen. Ersteres wurde auch bereits etappenweise mit Wasser befüllt. Dieses Becken ist laut Wien-Holding nach derzeitigem Stand dicht. Zusatz: “Die Testphase dazu ist aber noch nicht komplett abgeschlossen, weil die Dichtheitsprüfungen jeweils mehrere Wochen in Anspruch nehmen.” Auch beim großen Sportbecken wurde mit der Prüfung der Schweißnähte und dem neuerlichen Verschweißen bereits begonnen.

Ausständig sei noch der Befund zur Bäderhygiene. Der vom Gericht bestellte Gutachter habe die Arbeiten dazu abgeschlossen, es fehle aber noch das Ergebnis. In Sachen Tragsicherheit und Statik ist das Beweissicherungsverfahren abgeschlossen. Der entsprechende Befund zeige, dass das Stadthallenbad diesbezüglich in Ordnung sei, wurde am Mittwoch versichert.

Noch kein neuer Eröffnungstermin

Die beliebte Sport- und Freizeiteinrichtung hätte nach der Sanierung eigentlich bereits im Februar 2012 wieder ihre Pforten öffnen sollen. Allerdings musste aufgrund erheblicher Baumängel – wie etwa undichte Becken – ein Baustopp verhängt werden. “Faktum ist, dass das Stadthallenbad wiedereröffnet werden wird. Die Festlegung eines Eröffnungstermins ist seriöser Weise derzeit nicht möglich, weil er vor allem vom Fortschritt der zeitaufwändigen Arbeiten bei der Beckendichtheit abhängt. Um das Bad möglichst rasch wieder zur Verfügung zu stellen, wird auch eine etappenweise Eröffnung geprüft. Im ersten Schritt für die Sportler und dann im zweiten für die Allgemeinheit”, heißt es in der Aussendung.  (APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wien - 15. Bezirk
  • Stadthallenbad in Wien: "Abriss ist kein Thema"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen