Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stadt Wien fördert Fahrradständer für Private

Die Stadt Wien will den Radverkehr unterstützen und fördert Fahrradständer.
Die Stadt Wien will den Radverkehr unterstützen und fördert Fahrradständer. ©Grey59/Pixelio
Für die Errichtung von Fahrradständern auf nicht öffentlichem Grund lässt die Stadt Wien Geld springen. Seit Beginn der Aktion Mitte 2008 wurden mehr als 165.000 Euro Förderungen ausgezahlt.
Schwerpunktaktion Radfahrer
Wer wird Fahrradbeauftragter?
ÖVP fordert Fahrrad-Polizei
SPÖ will Fußgängerbeauftragten

Das sichere und komfortable Abstellen von Fahrrädern trägt wesentlich zur Nutzung des Fahrrades als innerstädtisches Verkehrsmittel bei. Daher sollen an den Zielen und Quellen der Fahrt sichere Abstellplätze für Fahrräder geschaffen werden. Ein Förderprogramm der MA 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau) bietet seit Mitte 2008 allen Wienerinnen und Wienern die Möglichkeit, die Errichtung von Fahrradständern auf nicht öffentlichem Grund (wie etwa in allen Wohnhausanlagen) von der Stadt Wien fördern zu lassen.

165.000 Euro für Fahrradständer

Mehr als 200 Antragsteller haben seit Beginn der Aktion rund 165.000 Euro an Fördermitteln für Fahrradständer lukrieren können. Das Antragsformular zur Förderung kann über die Website der Stadt Wien abgerufen werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Stadt Wien fördert Fahrradständer für Private
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen