Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

St. Patrick´s Day

Patrick stammte vermutlich aus England, kam als Sklave nach Irland und war der erste in der Geschichte, der schriftliche Zeugnisse gegen die Sklaverei hinterliess.

St. Patrick – Irlands Schutzheiliger

Patrick stammte vermutlich aus England, kam als Sklave nach Irland und war der erste in der Geschichte, aus dessen Feder schriftliche Zeugnisse gegen die Sklaverei überliefert sind.

Über ihn sind viele Legende und Sagen bekannt. Die Legende besagt, dass er bei seinen Wanderungen durch Irland nach Dublin kam – damals noch ein armseliges kleines Dorf. Vor dem Dorf erklomm er einen Hügel, ließ seinen Blick über die Landschaft schweifen und sprach: “Aus diesem kleinen Dorf wird eines Tages eine große, bedeutende Stadt, mit stets zunehmenden Reichtümern, die schließlich Hauptsitz des Königreiches wird.”

Im Jahre 1776, in der Zeit des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs, soll der Einfluss von St. Patrick sogar den Amerikanern zum Sieg über die Briten verholfen haben. General George Washington, dessen Armee die von den Briten verteidigte Stadt belagerte, die später seinen Namen tragen sollte, wählte einmal als Anerkennung der zahlreichen Iren unter seinen Streitkräften das Kennwort “St. Patrick”. Und genau am 17. März, dem Namenstag des Heiligen, ergaben sich die Briten – ohne Kampf. Als sie die Stadt verließen, spielte eine amerikanische Band die fröhliche Weise “St. Patrick’s Day in the Morning”. Seitdem erklingt immer am St. Patrick’s Day in Washington diese Melodie.

Quelle: www.stpatricksday.de

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • St. Patrick´s Day
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.