Spätsommerliches Wetter zu Herbstbeginn

Mit spätsommerlichem Prachtwetter mit bis zu 25 Grad beginnt am Mittwoch der astronomische Herbst. "Die Freude über den sonnigen Altweibersommer währt aber nur mehr kurz", trübte Thomas Turecek von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) die sonnigen Aussichten.
Am Freitag wird es zwar nochmals warm mit Temperaturen über 20 Grad, im Laufe des Samstags wird der Alpenraum jedoch von einer Kaltfront erfasst, die allmählich in ganz Österreich teils intensiven Regen bringt. “Das Wochenende dürfte somit leider sprichwörtlich ins Wasser fallen”, so Turecek.

Ein Blick in die Wetterhistorie zeigt, dass zur Tagnachtgleiche im September sowohl hochsommerliche Temperaturen als auch Frost auftreten können. “Den wärmsten Herbstbeginn Österreichs erlebten die Bewohner von Deutschlandsberg 1981. Damals erreichten die Temperaturen um den Herbstbeginn heiße 31 Grad”, so ZAMG-Klimatologe Gerhard Hohenwarter. Aber auch in den Jahren 1993 oder 2003 wurden, um den 23. September, zwischen Salzburg und dem Neusiedler See Höchstwerte über der 30-Grad-Marke gemessen.

Aber auch Frost wurde besonders in den Alpen oder auch im Waldviertel zum Herbstbeginn schon häufig verzeichnet. Am kältesten war es am 23. September 1964 in St. Jakobin Defereggen in Tirol wo das Thermometer auf minus 4,6 Grad sank, ähnlich kalt war es am selben Tag in Seefeld, wo minus 4,2 Grad gemessen wurden.

“Im Mittel liegen die Temperaturen zu Herbstbeginn zwischen 16 und 21 Grad”, sagte Hohenwarter. Die höchsten Werte finden sich zwischen dem Burgenland und Kärnten sowie im Inntal, die tiefsten im Mühl- und Waldviertel sowie in höheren Alpentälern. In der Nacht kühlt es um diese Jahreszeit verbreitet schon auf Temperaturen unter zehn Grad ab, die tiefsten Werte werden hierbei in den typischen Kaltluftseen im Lungau oder im Waldviertel gemessen.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • Spätsommerliches Wetter zu Herbstbeginn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen