SPÖ will Corona-Gutscheine fürs Öffi-Fahren

Corona-Gutscheine für Öffis: Zur Förderung von Tourismus und Verkehrswirtschaft
Corona-Gutscheine für Öffis: Zur Förderung von Tourismus und Verkehrswirtschaft ©APA/HERBERT NEUBAUER
Geht es nach SPÖ-Vize-Klubchef Jörg Leichtfried, soll es in diesem Sommer 100 Euro pro Person mit Hauptwohnsitz in Österreich für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel geben.

Gelten würde dies von 1. Juli bis 13. September, und zwar in allen Verkehrsverbunden und Tarifsystemen.

Corona-Gutschein soll Tourismus ankurbeln

Auch Kinder sollen profitieren, allerdings nur mit 50 Euro pro Person. Die Vergabe soll unbürokratisch durch Zusendung erfolgen. Mit dem Gutschein soll der österreichische Tourismus und die klimaschonende öffentliche Verkehrswirtschaft gefördert werden, so die schriftlich übermittelte Idee Leichtfrieds. Wenn 25 Prozent des Bezieherkreises diesen Gutschein nutzten, würden sich die Investitionskosten auf ca. 200 Mio. Euro belaufen, so seine Berechnung. Geschaffen werden soll die Förderung, weil die Verkehrswirtschaft besonders von den Auswirkungen des Shutdowns getroffen worden sei.

Wien sei mit Wirtshausgutscheinen als gutes Beispiel vorausgegangen

Leichtfried erinnerte an das rot-grün regierte Wien, das mit Wirtshausgutscheinen als gutes Beispiel vorausgegangen sei. "Wir wollen einen Gutschein, der klimaschonend, verkehrs- und wirtschaftspolitisch wichtige Akzente setzt", erklärte er. Zuletzt hatte auch SP-Chefin Pamela Rendi-Wagner Gutscheine gefordert, nämlich für die Gastronomie in ganz Österreich.

Alle Infos zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • SPÖ will Corona-Gutscheine fürs Öffi-Fahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen