Spitzentrio im Schluss-Spurt

Zwei Runden vor Schluss des HLA-Meister-Playoffs ist das Spitzentrio Linz, Hard und Bregenz nur durch einen Zähler getrennt. Eine Entscheidung um die Finalplätze könnte bereits am Samstag fallen. | Tabelle

120 Minuten sind für die Teams noch zu absolvieren, ehe die Handball-Liga-Austria (HLA) dann ab 19. Mai mit der “best-of-three”-Finalserie entschieden wird. Die beiden Finalteilnehmer könnten bereits am Samstag nach der 13. und vorletzten Runde feststehen. Nämlich dann, wenn Linz den Schlager in Bregenz gewinnt und Hard auswärts gegen Bärnbach/Köflach erfolgreich bleibt.

Titelverteidiger Bregenz hat mit Abstand die schwierigste Ausgangsposition, weil einen Punkt Rückstand auf Hard und Linz sowie
beide direkten Konkurrenten noch zum Gegner. Hinzu kommt, dass die
Vorarlberger den verletzten ÖHB-Teamspieler Darko Galic für den Rest
der Saison vorgeben müssen. Für die Bregenzer spricht hingegen, dass die Vorarlberger mit den Titelgewinnen 2001 und 2002 womöglich die entscheidende Nervenstärke für derartige Aufgaben gesammelt haben.

Sollte der kuriose Fall eintreten, dass alle drei Teams nach 14 Runden punktegleich sind, würde eine “interne Tabelle” auf Basis der Playoff-Duelle der drei Mannschaften entscheiden.

HC Bregenz – HC Linz
Schendlingerhalle, 19:00 Uhr

HSG Bärnbach/Köflach – HC Hard
19:00 Uhr

  • VIENNA.AT
  • Sport VOL.AT
  • Spitzentrio im Schluss-Spurt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.