Spielplan Gruppe D bei der Fußball-WM 2014 mit Ergebnissen

Spielplan und Ergebnisse der Gruppe D bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014
Spielplan und Ergebnisse der Gruppe D bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ©AP Photo/Antonio Calanni
Der Spielplan der Gruppe D bei der Fußball-WM 2014 mit allen Ergebnissen: Italien trifft auf England, Uruguay und Costa Rica.
Spielplan Gruppe A
Spielplan Gruppe B
Spielplan Gruppe C
Spielplan Gruppe E
Spielplan Gruppe F
Spielplan Gruppe G
Spielplan Gruppe H

Im Pool D spielen Uruguay, Italien und England gemeinsam mit Außenseiter Costa Rica. “Gute Ergebnisse bekommt man nur durch attraktiven Fußball”, kündigte der italienische Teamchef schon vorab an. Die Spiele der Gruppe D bei der Fußball-WM 2014 werden von 14.06. bis 24.06. ausgetragen. Gespielt wird in sechs verschiedenen Stadien in Fortaleza, Manaus, Sao Paulo, Recife, Natal und Belo Horizonte. Alle Spiele und Ergebnisse finden Sie im Spielplan der Gruppe D:

14.06. 21:00 Uhr
Estadio Castelao
UruguayURU
CRC Costa Rica
1:3
15.06. 00:00 Uhr
Arena Amazonia
EnglandENG
ITA Italien
1:2
19.06. 21:00 Uhr
Arena de Sao Paulo
UrugayURU
ENG elfenbein
2:1
20.06. 18:00 Uhr
Arena Pernambuco
ItalienITA
CRC Costa Rica
0:1
24.06. 18:00 Uhr
Estadio das Dunas
Costa RicaCRC
ENG England
0:0
24.06. 18:00 Uhr
Estadio Mineirao
ItalienITA
URU elfenbein
0:1
Costa Rica

Costa Rica (CRC)

WM-Teilnahmen: 3
Größte Erfolge: WM-Achtelfinale 1990; Sechsmaliger Zentralamerika-Meister
Stars: Bryan Ruiz, Álvaro Saborío, Keylor Navas, Joel Campbell

Costa Rica steht bei der WM in Brasilien vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Für Teamchef Jorge Luis Pinto sind die Duelle mit dem Edel-Trio nur Extramotivation. “Wir treffen auf drei starke Teams mit WM-Ehren. Das wird uns nur noch mehr motivieren. Wir werden am Feld besser reagieren”, meinte Pinto, der freilich die Statistik kennt. “Wir haben noch nie einen von ihnen geschlagen. Wir hoffen, dass dies der Moment ist.”

England

England (ENG)

WM-Teilnahmen: 13
Größte Erfolge: Weltmeister 1966, Europameisterschafts-Dritter 1968
Stars: Wayne Rooney, Steven Gerrard, Frank Lampard

Selbst die kühnsten Optimisten trauen den “Three Lions” die WM-Krone 2014 nicht zu. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Der Mannschaft fehlt die Qualität. Top-Star Wayne Rooney wirkte in dieser Saison wie seine Kollegen bei Manchester United von der Rolle. Routiniers wie Steven Gerrard oder Frank Lampard haben ihren Zenit überschritten, Hoffnungsträger wie Theo Walcott und Andros Townsend sind verletzt, und der jungen Garde um Jack Wilshere und Daniel Sturridge geht die Erfahrung ab. Immerhin strahlt Teamchef Roy Hodgson so etwas wie Zweckoptimismus aus. “Wir zählen sicher nicht zu den Favoriten, aber abschreiben darf man uns auch nicht. Ich kann versprechen, dass wir alles dafür tun werden, um möglichst lange im Turnier zu bleiben”, erklärte der 66-Jährige.

Italien

Italien (ITA)

WM-Teilnahmen: 17
Größte Erfolge: Weltmeister 1934, 1938, 1982, 2006, Vize-Weltmeister 1970, 1994, Europameister 1968, Vize-Europameister 2000, 2012
Stars: Mario Balotelli, Andrea Pirlo, Gianluigi Buffon

Cesare Prandelli hat Italiens Fußball-Nationalmannschaft einen neuen Anstrich verpasst. Seit dem Amtsantritt nach dem WM-Debakel 2010 predigt der Teamchef abseits des Platzes Disziplin, auf dem Rasen aber eine offensive Spielweise. Sein Credo lautet: “Gute Ergebnisse bekommt man nur durch attraktiven Fußball.” Unter Prandelli hat man in bisher 31 Pflichtspielen lediglich zweimal verloren. Zum Kreis der engsten Topfavoriten mit Spanien, Brasilien, Deutschland und Argentinien wird die “Squadra” dennoch nicht gezählt.

Uruguay

Uruguay (URU)

WM-Teilnahmen: 11
Größte Erfolge: Weltmeister 1930, 1950, Südamerikameister 1916, 1917, 1920, 1923, 1924, 1926, 1935, 1942, 1956, 1959, 1967, 1983, 1987, 1995, 2011
Stars: Luis Suárez, Edinson Cavani, Diego Forlán

“Das ist eine Todesgruppe, und wir sind keine Supermacht”, lautet die Einschätzung von Tabarez. Für Uruguays Fußball-Nationalmannschaft bedeutet die Endrunde in Brasilien ein Rendezvous mit dem wohl ruhmreichsten Kapitel der eigenen Vergangenheit. Am Zuckerhut holte die “Celeste” 1950 ihren zweiten und bisher letzten WM-Titel – und das auch noch mit einem legendären 2:1 im Entscheidungsspiel vor geschätzten 200.000 Zuschauern in Rio de Janeiro gegen den damaligen und nunmehrigen Gastgeber. Die Südamerikaner pflegen seit Jahrzehnten einen eher defensiv ausgerichteten Spielstil, was immer wieder für Kritik sorgt.

  • VIENNA.AT
  • Fußball-WM
  • Spielplan Gruppe D bei der Fußball-WM 2014 mit Ergebnissen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen